Reykjavík
5°C
WSW

Bürgerinitiative protestiert gegen Bebauungsplan auf der Salzfischwiese

Nachrichten

Bürgerinitiative protestiert gegen Bebauungsplan auf der Salzfischwiese

Hier soll für Bauzwecke abgeholzt werden. Photo: Viinir saltfiskmóans Facebook

Die Bürgerinitiative Vinir Saltfiskmóa (Freunde der Salzfischwiese) haben zum Bauvorhaben an der Seefahrtsschule in Reykjavík formell ihre Bedenken an die Reykjavíker Planungsbehörden übersandt, berichtet RÚV.

Auf dem Grüngelände neben der Schule sollen dem Flächennutzungsplan zufolge 200 Wohnungen entstehen.

In den Bedenken der Initiative heisst es unter anderem, dass das Gelände ein alter Viertelpark sei, wo seit dem Jahr 1920 Salzfisch an der Luft getrocknet worden war.

Salzfischherstellung war zeitaufwändig und viel Arbeit. Der gesalzene Fisch wurde am Morgen auf dem steinigen Gelände zum Trocknen ausgebreitet, einmal am Tag gewendet, und am Abend wieder eingesammelt und in Stapeln zusammengesetzt, wo er unter Planen vor Feuchtigkeit geschützt die Nacht überdauerte. Bei gutem Wetter dauerte das Trocknen des Fisches etwa zwei Wochen. Vor allem Frauen, Kinder und alte Menschen verdienten in dem Bereich ihr Geld. Salzfisch zählte um die Mitte des vergangenen Jahrhunderts als das wichtigste Exportgut der Isländer.

Die Bürgerinitiative befürchtet, mit der geplanten Bebauung werde ein irreversibler Fehler begangen, weil sie Kulturgut vernichte. Die Wiese heisse Salzfischwiese, weil sie genau diesem Zweck einst gedient habe. Fast alle dieser Flächen seien inzwischen der Stadtplanung zum Opfer gefallen, die Salzfischwiese sei das letzte Gelände aus der Ära der Salzfischproduktion. Überdies fürchtet man ein Beschneiden der Lebensqualität durch die Bebauung und den Wegfall eines wertvollen Naherholungsgebietes mitten in der Stadt. Die Bewohner der umliegenden Strassenzüge betrachteten die Salzfischwiese als den Park ihres Viertels.

“Wenn das Wirklichkeit wird, dann wäre das ein kultureller Unfall,” heisst es auf der Facebookseite der Initiative.

More news

Booking.com

Please consider supporting Iceland Review

IR Online

€3

Support

per month
IR Online

€5

Support

per month
IR Online

€10

Support

per month
IR Magazine

€55

For 6 Issues

per year